Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Was tun bei Futterverweigerung?

  1. #11
    Member
    Geschlecht
    maennlich
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    31

    Standard AW: Was tun bei Futterverweigerung?

    Ich hab es schon geschrieben das Lotte über einen sehr langen Zeitraum das Boschfutter angeboten bekommen hat.
    Das hat sie gefressen weil es eben nicht anders ging. Alle zwei Tage eine halbe Portion! Man hat dies auch an ihrer Leistungsfähigkeit gemerkt das sie zu wenig gefressen hat und als uns dann auf gefallen ist das sie abnimmt haben wir uns zu einem Futterwechsel entschlossen. Damals Frolic damit sie wenigstens was frisst!!!
    Jetzt mit dem neuen Futter scheint alles prima zu sein sie verträgt ( wie man es eben nach so kurzer Zeit sagen kann) und es scheint zu schmecken.
    Wir betrachten unseren Hund nicht als Sklave der Familie der nichts zu melden hat. Wenn Lotte raus muß oder spielen mag zeigt sie das und wir finden das prima.
    Wenn das mit dem Futter nun eben eine Suche war und wir nun endlich das richtige gefunden haben ist das für uns in Ordnung!

  2. #12
    Member
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    81

    Standard AW: Was tun bei Futterverweigerung?

    Hallo

    Also, ich finde niemand muss sich dafür rechtfertigen, welches er seinem Hund gibt. Wenn es dem Hund damit gut geht, dann gut.
    Der Hund meines Onkels hat damals nur Frolic bekommen und wurde damit 17 Jahre alt.
    Was ich sagen möchte ist, wir als Menschen, essen auch nur das, was wir mögen und vertragen. Der eine achtet dabei auf Fett, Zucker und Kohlehydrate. Das können wir für unseren Hund auch, und wir achten darauf, das er keine Mangelerscheinungen hat.
    Und auch wie bei unseren Kindern, machen wir uns sofort sorgen, wenn die Verdauung zu weich ist, das Fell/Haut schuppig ist oder der Hund müde in der Ecke liegt. Dann gehen bei uns die Alarmglocken an. Wir machen uns verrückt. Erster Verdacht, das Futter!
    Also bitte etwas mehr Gelassenheit. Jeder so, wie er mag, wie er kann und natürlich zum Hundewohl.

    Bis neulich.

    Tanja

  3. #13
    Junior Member Avatar von Bücherwurm
    Geschlecht
    weiblich
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    12

    Standard AW: Was tun bei Futterverweigerung?

    Hallo amicum canem!
    Ich würde mich an Deiner Stelle nicht so dem Futterdiktat des Hundes unterwerfen. Denn dann seid ihr Menschen immer wieder aufs Neue gefordert, Futter zu finden, zu dem sich das gnädige Hundefräulein gerade mal herablässt. Das würde ich nicht mit mir machen lassen, ich bin doch nicht der Sklave meines Hundes.
    Mach es wie es Miss Whippet beschrieben hat. Stelle Lotte den Futternapf mit dem von Euch ausgesuchtem Futter für 10 Minuten zur Verfügung, dann verschwindet er.
    Habe bitte keine Sorge um Lotte, die verhungert nicht so schnell. Sei konsequent dabei und gib nicht den traurigen und hungrigen Hundeblicken nach. Zeige Lotte, das DU herr der Lage bist. Irgendwann nach ein paar Tagen spätestens wird Lottes Hunger groß genug sein, um endlich dieses "ekelfutter" zu fressen. Bleibe auch dann weiterhin konsequent, nach 10 Minuten verschwindet das Futter. Irgendwann wird Lotte das Futter fressen ohne wenn und aber. Das heißt aber absolute Konsequenz auf Eurer Menschenseite und das fällt schwer, ich weiß.
    Viel Glück

    Bücherwurm

  4. #14
    Junior Member Avatar von Karin
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    66
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    May 2014
    Beiträge
    10

    Standard AW: Was tun bei Futterverweigerung?

    Also ich denke auch, dass sie damit ein Dominanzverhalten an den Tag legt. Das Schlimmste, was man machen kann, ist für den Hund was abwechslungreiches zu kochen. Das ist wirklich ein komisches Verhalten - wie kann man nur für seinen Hund kochen???

    Wenn ernicht will, will er nicht. So einfach.
    Karin
    Hat auch was Gutes, wenn man kein Facebook Konto hat. So kann einen wenigstens kein Shitstorm treffen.

  5. #15
    Member
    Geschlecht
    weiblich
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    55

    Standard AW: Was tun bei Futterverweigerung?

    na ja,da ich barfe,achte ich das bruno verschiedene sachen in napf bekomm.
    lg gora&bruno

  6. #16
    Member
    Geschlecht
    maennlich
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    50

    Standard AW: Was tun bei Futterverweigerung?

    Dem sollte man auf den Grund gehen..

  7. #17
    Member Avatar von gansl
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33
    Anzahl Hunde
    2
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    38

    Standard AW: Was tun bei Futterverweigerung?

    Das ist wirklich ein komisches Verhalten - wie kann man nur für seinen Hund kochen???
    Naja, wenn man ihn mag, kocht man gern für ihn. Wenn man barft, kocht man ja auch in größeren Mengen. Bei uns kocht man in der Regel eine Mahlzeit und das war`s. Beim Hund wird das dann eben gleich eine Wochenration.

  8. #18
    Junior Member Avatar von pippin
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    34
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    22

    Standard AW: Was tun bei Futterverweigerung?

    Versteh ich auch nicht, was daran so komisch sein soll. Das machen sogar richtig richtig viele heutzutage. Finde ich auch gut so. Da hat man die Kontrolle, was im Futter drin ist und was lieber draußen bleibt. Das wollen wir von unserem Essen ja schließlich auch wissen.
    Wuff