Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Giftige Lebensmittel für HUnde

  1. #1
    Member
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    81

    Standard Giftige Lebensmittel für HUnde

    Hallo

    Mir ist eingefallen, dass ich vor einiger Zeit gelesen habe, welche Lebensmittel für Hunde giftig sind.
    Dort waren u. a. rohe Kartoffeln und dunkle Schokolade aufgeführt.

    Es wäre toll, wenn wir eine Liste erstellen können, auf die alle Nutzer zugreifen könnten.


    LG

    Tanja

  2. #2
    Member
    Geschlecht
    maennlich
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    31

    Standard AW: Giftige Lebensmittel für HUnde

    Rohe Kartoffeln sind im allgemeinen giftig, nicht nur für Tiere sondern auch für den Menschen.
    Schokolade und andere Süßigkeiten gehören, m.M., sowieso nicht in Tiermägen.

  3. #3
    Member
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    81

    Standard AW: Giftige Lebensmittel für HUnde

    Natürlich sollten Hunde keine Süßigkeiten bekommen. Aber wir wissen ja auch, Gelegenheit macht Diebe.
    Meine hat sich Ostersonntag über die Kuchenreste, die in der Küche auf der Arbeitsplatte standen geplündert. Es waren gedeckte Obstkuchen, ohne Schokolade.

    Bis später

    Tanja

  4. #4
    Member
    Geschlecht
    maennlich
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    31

    Standard AW: Giftige Lebensmittel für HUnde

    Oh da bin ich echt froh unsere macht das nicht (mehr).

  5. #5
    Member
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    81

    Standard AW: Giftige Lebensmittel für HUnde

    Nicht mehr, was hast du dagegen getan, das sie es nicht mehr macht?
    Würde mich brennend interessieren.

    Lg
    Tanja

  6. #6
    Member
    Geschlecht
    maennlich
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    31

    Standard AW: Giftige Lebensmittel für HUnde

    Oh das ist nicht weiter schwierig, sie macht es einfach nicht mehr....
    Wir haben keinen Plan warum, ist aber so....

  7. #7
    Administrator
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33
    Anzahl Hunde
    2
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    147

    Standard AW: Giftige Lebensmittel für HUnde

    1. Alkohol
    2. Avocados
    3. Zwiebeln und Knoblauch
    4. Koffeinhaltige Getränke, wie Kaffee und Tee
    5. Weintrauben und Rosinen
    6. Milch und Milchprodukte
    7. Nüsse
    8. Schokolade
    9. Rohes Schweinefleisch und Fisch
    10. Salz
    11. Bärlauch
    12. Bohnen (roh)
    13. Eicheln
    14. Giftige Beeren: Einbeere, Faulbaum, Fliederbeere/Holunderbeere, Kermesbeere, Kirschlorbeer, Tollkirsche
    15. Karambole
    16. Macadamia Nüsse
    17. Mandeln (bitter)
    18. Obstkerne
    19. Schmerzmittel bis auf Novalgin
    20. Zigaretten

  8. #8
    Member
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    81

    Standard AW: Giftige Lebensmittel für HUnde

    Hi MissWhippet

    Milch und Milchprodukte?

    Meine Hündin mag super gerne Quark und Joghurt, einen Klecks Sahne und auch fettarme Milch max. 2 Eßlöffel.

    Bis jetzt hat sie keinerlei Hinweise gegeben es nicht zu vertragen. Welchenegative Auswirkungen soll Mich/Produkte auf den Hund haben?
    Auch Nüsse, ist mir neu, außer natürlich, sie bleiben dem Hund im Hals stecken.

    Bis bald
    Tanja

  9. #9
    Administrator
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33
    Anzahl Hunde
    2
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    147

    Standard AW: Giftige Lebensmittel für HUnde

    Vielleicht ist mit Giftig das etwas hoch gegriffen aber in Milch ist viel Laktose was ganz schnell mal zu Durchfall führen kann. Da muss man dann halt testen wie weit man gehen kann und wie viel der eigene Hund verträgt.

    Bei Nüssen ist es etwas umfangreicher.
    In ungekochten Bittermadeln könnte Blausäure sein gerade für kleine Hunde gefährlich
    Nüsse haben einen sehr hohen Phosphorgehalt und sind zudem noch sehr sehr fettreich.
    Bei Wallnüssen ist die Fruchtschale oft durch einen toxinbildenen Pilz befallen

    Walnüsse
    Vorsicht ist bei Walnuss- und Schwarznussbäumen geboten! Die Fruchtschale der Bäume ist oft von einem toxinbildenen Pilz befallen. Der im Pilz enthaltene Wirkstoff Roquefortin C führt beim Hund durch seine stark neurotoxische Wirkung (Nervengift) zum Tod.
    Giftstoff: Pilzbefall (Wirkstoff Roquefortin C)
    Symptome: Erbrechen, Zittern, Krämpfe, Versteifung der Gliedmassen, epileptische Anfälle.
    und zum Schluss noch die Macadamia

    Macadamia-Nüsse
    Für den Hund sind auch die essbaren Sorten giftig. Die nicht essbaren Sorten enthalten cyanogene Glykoside, die durch langes Auslaugen entfernt werden können.
    Giftstoff: Die Ursache ist noch nicht bekannt.
    Symptome: Schwäche, Erbrechen, Fieber, Gangstörungen, Lahmheit.
    Miss Whippet

  10. #10
    Member
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50
    Anzahl Hunde
    1
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    81

    Standard AW: Giftige Lebensmittel für HUnde

    Hallo

    Ok, verstanden. habe noch einen Ergänzende Liste gefunden, die auch verrät, was an den Dingen giftig ist


    • rohe oder grüne Kartoffeln - Sie enthalten den krebserregenden Giftstoff Solanin – gekochte Kartoffeln ohne grüne Stellen und Keimlinge sind unbedenklich.
    • grüne Tomaten - Sie enthalten den krebserregenden Giftstoff Solanin – nur überreife Tomaten sind unbedenklich.
    • grüne Paprika - Sie enthalten den krebserregenden Giftstoff Solanin – rote und gelbe Paprika sind unbedenklich.
    • Pepperoni - Sie sind schlicht zu scharf und können zu Verbrennungsescheinungen im Rachen führen.
    • Aubergine - Sie enthalten den krebserregenden Giftstoff Solanin.
    • Avocado - Eine Avocado-Sorte ist für Hunde giftig, die Unterscheidung ist für Laien schwierig.
    • Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen, Linsen usw.) - Sie können schmerzhafte Blähungen verursachen.
    • Zwiebeln - Vorfälle mit Vergiftungen sind bekannt, obgleich die Giftigkeit nicht erwiesen ist.
    • Knoblauch - Vorfälle mit Vergiftungen sind bekannt, obgleich die Giftigkeit nicht erwiesen ist.
    • Süßigkeiten und zuckerhaltige Lebensmittel - Sie sind schädlich für die Zahngesundheit und die Verdauung.
    • Schokolade - Sie enthält neben Zucker den Wirkstoff Theobromin, der für Hunde toxisch ist.
    • salzhaltige Lebensmittel - Sie sind insbesondere bei herzkranken Hunden riskant, da sie zu gefährlichen Wassereinlagerungen führen können.
    • gewürzte Speisereste - Was von der menschlichen Mahlzeit übrig bleibt, ist für Hunde meist unverträglich.
    • Katzenfutter - Es enthält eine für Hunde ungeeignete Nährstoffkombination, zu viel Protein, und zu wenig Kohlenhydrate.
    • rohes Schweinefleisch - Es kann grundsätzlich tödliche Aujetzky-Viren enthalten.
    • Kuhmilch - Der Milchzucker ist meist unverträglich und kann zu Verdauungsbeschwerden führen – lactosereduzierte Milch oder gegorene Milchprodukte wie Hüttenkäse oder Quark sind unbedenklich.
    • Butter - Sie enthält spezielle Fette, die beim Hund zu Durchfall und Erbrechen führen können.

    Wildfleisch ist in der Regel erlaubt, außer Wildschwein, dort weiß ich aber nicht den Grund warum.

    LG

    Tanja