Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Labradoodle - Hunderasse für Allergiker?

Baum-Darstellung

  1. #1
    Junior Member
    Geschlecht
    weiblich
    Anzahl Hunde
    2
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    9

    Standard Labradoodle - Hunderasse für Allergiker?

    Hallo ihr Lieben!

    Mein Sohn hat eine Hundehaarallergie, wünscht sich allerdings ganz fest einen Hund. Und ich will nicht lügen: Wir hätten gern alle wieder einen, früher hatte ich schon einen Collie und hab ihn sehr geliebt. Ich hab gehört, dass der Labradoodle für Menschen mit Allergien geeignet ist und wollte fragen, inwieweit das stimmt. Ich kanns mir gar nicht vorstellen, aber da er ja gezüchtet wurde, um Blinden mit Allergien einen Führhund zur Seite stellen zu können, müsste es ja stimmen. Oder?

    Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Möchte meinen Sohn ungern dieser Gefahr aussetzen, wenn es nicht unbedingt nötig ist.

    Liebe Grüße!

    Edit:

    Hi nochmal!
    Ich habe bei der Recherche im Internet jetzt einen Artikel gefunden, in dem über Labradoodles geschrieben wird: ((fuer URL bitte einloggen))
    Darin habe ich gelesen, dass die Doodles für Allergiker tatsächlich geeignet sind, weil sie genau wie Pudel keinen Haarwechsel haben und ihr lockiges Haar einfach immer weiter wächst. Allerdings muss man den Hund auch alle paar Wochen scheren, damit er nicht zu schmutzig wird. Ich gehe dann mal davon aus, dass das okay ist, solange ich es in sicherer Entfernung zu meinem Sohn mache.

    Eine weitere Frage vielleicht noch: Hat jemand Erfahrungen damit gemacht, den eigenen Hund regelmäßig zu scheren? Ist das besonders kompliziert? Gewöhnt man sich schnell daran?

    Lieben Dank
    Geändert von Lucky (14.03.16 um 19:50 Uhr)